Leader­ship

PHILOSOPHIE

INDUSTRIELLE ZEITENWENDE

Die Veränderungen durch Einflussfaktoren wie Globalisierung, Demographie, Industrialisierung, Digitalisierung und Wissensexplosion führen zu steigenden Anforderungen an beruflich tätige Menschen, insbesondere bei

  • der Führung von Mitarbeitern

Mitarbeiterführung soll und muss heute anders praktiziert werden, als früher. In unserer heutigen Welt sind Mitarbeiter einerseits mündiger, fordernder und aufgeklärter, andererseits auch selbstbewusster und sich des Wertes Ihrer Arbeitskraft bewusster. Das liegt vor allem einerseits an dem demographischen Wandel und den damit einhergehenden Fachkräftemangel, andererseits an der Wissensexplosion, die mit sich bringt, dass eine Führungskraft nicht mehr das Expertenwissen bis in die letzten Prozesse haben kann, sondern auf ihre Mitarbeiter angewiesen ist. Diese souveränen Mitarbeiter suchen nach Sinn in der Arbeit, wollen Wirksamkeit und Wertschätzung spüren. Die Studien des Gallup Reports geben seit vielen Jahren Aufschluss darüber, wieviel Potenzial bei den Mitarbeitern noch zu heben wäre, wenn sie anders geführt würden.

  • der Führung von Kunden

Vertrieb ist heute in vielen Fällen gleich zu setzen mit „Beratung“. Dementsprechend brauchen sogenannte „Verkaufsberatungsgespräche“ mehr Zeit bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung. Oft berühren Kaufentscheidungen Schnittstellenthemen zu anderen Bereichen, in denen sich ein Verkäufer ebenfalls auskennen sollte. Ein Verkäufer braucht also neben fachlichen Kompetenzen, zusätzlich eine bessere Kommunikation, eine klare Gesprächsstrategie, mehr Empathie und soziale Fähigkeiten.

  • der Eigenführung 

Durch das hohe Veränderungstempo in Wirtschaft und Gesellschaft erleben Menschen heute zunehmend auch das Verschwinden von Orientierungspunkten. Werte, Normen, Traditionen und andere Größen verwässern, verblassen, fransen aus. Die Zukunft wird als schwerer vorhersagbar erlebt. Dafür hat man ein Akronym geschaffen: die „VUKA-Welt“. „VUKA“ steht für volatil – unsicher – komplex – ambivalent. Das bedeutet: Gerade in Zeiten von Veränderungen suchen Menschen bewusst oder unbewusst nach mehr Klarheit, Orientierung und einer Zielrichtung: Wie und wohin soll es weitergehen? Sie suchen nach Führung – bei sich selbst und in ihrem Umfeld, bei den Menschen, die sie führen. Der Schlüssel ist also die Qualität der Führung und die Persönlichkeit der Führungsperson. 

Um die Qualitäten von Führung bei Menschen zu beleuchten und gegebenenfalls weiterzuentwickeln, nutzen wir die Basis des Leadershipmodells von Robert Dilts:

Überall dort wo Menschen gefordert sind, innerhalb eines bestimmten Umfelds (Organisation) Ziele (Goals) unter der Beteiligung anderer zu erreichen, hilft eine systematische Betrachtung der vier wesentlichen Einflussgrößen, Veränderungserfolge sicher zu stellen.

 

UNSER LEADERSHIP-ANSATZ

Leadership bezieht sich auf die Führung in vier Dimensionen:

  • den Leader selbst
  • andere Menschen (z.B. Mitarbeiter oder Kunden)
  • das System (Unternehmen, Organisation)
  • das Ziel zu dem Sie führen wollen

 

1. Leadership Dimension: Das Ziel

Menschen in Richtung Ihres Ziels zu bewegen ist am einfachsten mit einem emotional berührenden Ziel. Wir schwören aus diesem Grund auf ein begeisterndes Zukunftbild, mit dem Sie Ihre Mannschaft gewinnen und zum mitmachen bewegen. Teil dieser neuen Zukunft zu sein und sie aktiv gestalten zu können, ist viel kraftvoller und inspirierender als monetäre Anreize.

Wir entwicklen aus Ihren Zielvorstellungen ein kraftsvolles Zukunftsbild, die Unternehmensvision oder Intention in Bildern und eine Strategie, mit der es Ihnen gelingt, dieses Bild Realität werden zu lassen.

Dabei nehmen wir Ihre Führungskräfte genau so mit, wie Ihre Mitarbeiter. Denn nur wenn alle die Richtung kennen, können sie sich tatsächlich in die gleiche Richtung bewegen.

2. Leadership Dimension: Das System

Um gemeinsam mit anderen Ihr Zukunftsbild Realität werden zu lassen, benötigt es eine Unternehmenskultur geprägt von Veränderungsbereitschaft, Vertrauen und Leistungsbereitschaft.

Wir achten darauf, an welcher Stelle sich Ihre Organisation befindet, sowohl systemisch, als auch von der Organisationsreife und stellen Ihre Organisation zukunftsfähig auf. Bestehenden Teams helfen wir, sich zum Hochleistungsteam zu entwickeln.

 

3. Leadership Dimension: Der Leader selbst

Um ein Leader zu sein und als Vorbild voranzugehen, benötigt es eine innere Haltung, die von einer positiven Anschauung, Akzeptanz, Veränderungsbereitschaft und Lösungsorientierung geprägt ist. Die wenigsten Menschen haben sich in ihrem Leben einmal bewusst Zeit dafür genommen, sich zu hinterfragen, wodurch sie unterbewusst gesteuert werden. Das ist der Grund, weswegen Menschen durch ihr Unterbewusstsein beherrscht werden und nicht anders herum. Eine Führungskraft, die sich selbst besser kennt, kann sich bewusst steuern und erkennt selbst unbewusste Denk- und Handlungsmuster und kann ihnen wirksam begegnen. Mit solchen Führungskräften gewinnt die Organisation eine vollkommen neue Dynamik.

 

4. Leadership Dimension: Andere

Menschen zu führen und sie in Richtung Ihrer Ziele zu bewegen betrifft zum einen Menschen innerhalb Ihres Unternehmens, also Ihre Mitarbeiter, als auch außerhalb stehende, z.B. Ihre Kunden und Geschäftspartner. Wir stärken daher Ihre Führungskräfte bei der Mitarbeiterführung und Ihren Vertrieb bei der Kundenführung. Leadership Excellence im Arbeitsalltag Ihrer Führungskräfte und für Ihren Vertrieb.